Schlagwort-Archiv: Westensee

Ringelnatter_web-4

Sie sind wieder da!

Vergangenes Wochenende nutzte ich die ersten angenehm warmen und sonnigen Tage um “meinem Revier” zwischen dem Westensee, dem kleinen und dem großen Schierensee einen Besuch abzustatten.
Bereits auf dem Weg sah ich vom Auto aus allerhand Rehe, Kaninchen und ein paar Feldhasen – schon mal ein guter Anfang. In erster Linie wollte ich schauen ob sich die Ringelnattern wieder hinauswagten. Bei meinem letzten Besuch am See war es noch ein paar Grad zu kalt und vor allem zu windig, das mögen die schönen Reptilien gar nicht haben.
Da sich der Wind nun aber etwas gelegt hatte rechnete ich mir ganz gute Chance aus und hatte vollkommen recht. Neben allerhand Mäusen am Wegesrand fand ich an den üblichen Plätzen sogar eine ganze Menge Ringelnattern. Zu dieser Jahreszeit lassen sie sich noch recht gut fotografieren. Mit steigenden Temperaturen werden die Tiere zunehmend agiler und flüchten viel schneller. Schleicht man behutsam an den Seeufern entlang und wütet nicht wie ein Elefant im Porzellanladen stehen die Chancen in dem Gebiet allerdings immer sehr gut ein paar Schlangen zu entdecken.
Da es nicht wirklich viel mehr zu berichten gibt, zeige ich einfach mal ein paar mitgebrachte Fotos.

Weiterlesen

Pilze3_web

Ein Pilzlein steht im Walde

Moin moin,

nach den vielen nebeligen Nächten und ein bisschen Regen in letzter Zeit war es am Wochenende mal wieder Zeit zur Kamera zu greifen. Das Wetter der letzten zwei Wochen schaffte ideale Voraussetzungen für viele kleine Fotomodels – die Pilzsaison ist da!
Ich muss gestehen, dass ich mich nicht wirklich mit Pilzen auskenne. Weder kenne ich viele Namen noch wüsste ich zu welchen Pilzen welcher Name gehört. Dafür weiß ich wohl wie fotogen Pilze sein können und wo ich suchen muss.
Am Samstag schnappte ich mir also einen Kumpel und fuhr wieder in mein Lieblingswaldstück zwischen dem Westensee und dem kleinen Schierensee. Ein bisschen abseits des Weges findet sich ein Abschnitt mit einigen umgestürzten Bäumen, Baumstümpfen und von Moosen und Farnen bedeckter Waldboden. Diese Stelle war genau die Richtige, wie sich herausstelle. Weiterlesen

Days before the Fall

Es ist wieder soweit… Die für mich schönste Zeit des Jahres in der Grauzone zwischen Sommer und Herbst beginnt und beschert uns wunderschöne nebelige Morgen zwischen kühlen Nächten und milden Tagen. Als Einstimmung möchte ich heute mit einem Song der deutschen Band Empyrium beginnen. Wieso soll ich noch einmal selbst in Worte fassen, was jemand anderes bereits treffen formuliert hat?

Weiterlesen

Goldene Stunde im Wald

Moin moin,

vergangenen Donnerstag fiel mir ein wenig die Decke auf den Kopf und ich beschloss trotz oder grade wegen des wechselhaften Wetters am Abend noch einmal mit der Kamera loszufahren. Vor meinem inneren Auge malte ich mir vom Sonnenuntergang beleuchtete Felder mit dramatischen Regenwolkenformationen im Hintergrund aus.
Also schnappte ich mir Fotorucksack und Auto und fuhr einfach los über Wiesen und Felder. Das Licht war toll und die Abendstimmung sehr schön, aber leider wollte sich mir kein Feld so recht aufdrängen. Nach einigen Minuten zogen auch wieder Wolken vor die Sonne und das gute Licht war erst mal passé. Während des eher ziellosen Umherirrens entdeckte ich wenigstens einen schönen Aussichtsposten, den ich mir für nebelige Septembermorgen einmal vormerken möchte. Weiterlesen

Sonntagsradtour Ende Mai

Vergangenen Sonntag Nachmittag schnappte ich mit mein Fahrrad und machte eine kleine Tour zum Westensee und kleinen Schierensee. Ich hoffte bei dem Wetter ein paar sich sonnende Schlagen oder Eidechsen zu entdecken. Stattdessen konnte ich nur jedoch nur einen Frosch und ein paar Libellen ablichten – ohne Makro-Besteck allerdings eher so lala.
Dafür hatte ich noch ein schönes Erlebnis mit einem Rehbock: Ich fuhr mit meinem Rad durch den Wald und hörte plötzlich etwas und hielt an. Ich schaute nach rechts. Dort, keine fünf Meter entfernt, stand ein Rehbock und schaute mir für 3 Sekunden genau in die Augen. Erst dann setzte er zur Flucht an und verschwand im Gehölz. Natürlich hatte ich in dem Moment keine Kamera in der Hand – dafür konnte ich den Moment einfach so genießen ;)
Auf dem weg nach Hause entdeckte ich aus dem Augenwinkel etwas auf einem Feldweg. Ich hielt leise an, packte meine Kamera aus, stellte alles richtig ein und schlich vorsichtig um die Ecke. So gelang es mir dann noch einen Feldhasen zu fotografieren und der Ausflug ging fotografisch auch noch einigermaßen zufriedenstellend zu Ende.

Weiterlesen

Wald3_web

Nebelwald

Es ist früh am morgen, viel zu früh für meinen Geschmack. Und zu kalt. Ich habe das Auto hinter mir gelassen und gehe Richtung See. Kein Windhauch regt sich und dichter Nebel liegt über dem Wald. Unter dem grünen Blätterdach ist es noch erheblich dunkler. Wie sich zeigen wird, setzt sich die Sonne erst fünft Stunden später durch.

auto_web

Mein Parkplatz während des Ausflugs ;)

Weiterlesen

Sonnenuntergang über dem Westensee 03.04.14

Heute gibt es ein klitzekleines Update zu meinem Westensee-Projekt. Und zwar war ich am Donnerstag Abend tatsächlich los um den Sonnenuntergang über dem Westensee zu fotografieren.
Das Licht und Farbenspiel hätte etwas lebendiger und farbenfroher ausfallen können, aber für einen ersten Versuch und Eindruck sind die Bilder ganz okay.
Um den Lichtverhältnissen Herr zu werden entschied ich mich für ein paar HDR-Umsetzungen. Das letzte Bild allerdings ist ein Versuch, einer einfachen Aufnahme mittels Lightroom Herr zu werden. Mit dem Versuch bin ich sogar recht zufrieden :)

Weiterlesen

Sonntagspazierang

So, noch verfolge ich meinen Vorsatz mich dieses Jahr fotografisch auf die Gegend rund um die Osthälfte des Westensees zu konzentrieren mehr oder weniger gut. Am Sonntag habe ich das schöne Wetter wieder einmal für einen Spaziergang in besagter Gegend genutzt und sogar gleich zwei sehr vielversprechende neue Stellen für Fotos entdeckt. Ich hatte allerdings nur “leichtes” Gepäck dabei. Also nur die Vollformatkamera mit 200-500mm Objektiv :D
Mitten am Tag bei Sonnenschein und schlechter Sicht ist es mit Landschaftsfotografie ohne hin nicht weit her, daher wollte ich wieder einmal nach Tieren Ausschau gehalten. Eine minimalistische Landschaftsaufnahme, von einer der neuen Stellen, habe ich allerdings doch mitgebracht. Weiterlesen

Fotogener Naturpark Westensee

Kleiner Schierensee

Ich bin schon lange fasziniert von tollen Landschaftsaufnahmen. Beeindruckende Bergpanoramen, zerklüftete raue Felsküsten, dunkle Urwälder oder die im Nebel versunkenen Hügel der Toskana oder Mährens. Lange habe ich andere Fotografen um diese tollen Locations beneidet, die für mich allenfalls als kostspieliges Urlaubsziel erreichbar wären. Nur zu gerne schiebe ich so was als Ausreden vor um selbst viel zu selten Natur- und Landschaftsaufnahmen zu machen.
Vor lauter Fernweh vergesse ich dabei gerne mal den Blick vor die eigene Haustür. Kwerfeldein.de veröffentlicht seit einiger Zeit in unregelmäßigen Abständen Beiträge zu eben diesem Thema von eigenen Redakteuren und Gastautoren unter dem Banner “Fotogenes Deutschland”. Inspiriert von diesem Gedanken und von gelegentlichen Radtouren durch den nahegelegenen Naturpark Westensee, sowie dem außerordentlich positiven Fotoerlebnissen im vergangenen September quasi vor der eigenen Haustür, möchte ich benanntem Naturpark dieses Jahr endlich die ihm gebührende Aufmerksamkeit schenken und dort mehr Zeit und Mühen investieren. Weiterlesen