Schlagwort-Archiv: Inspiration

Inspiration Friday #16 “Füchse”

In Märchen und Fabeln kommen sie völlig zu Unrecht meist nicht sonderlich gut weg. Sie gelten zwar als klug aber hinterlistig und zum Teil sogar bösartig.
Dabei sind Füchse zwar klug und durchaus listig, zudem sind sie aber auch wunderschöne Tiere und liebevoll sorgende Eltern, die zum Teil in Familiengruppen zusammenleben und sich gemeinsam um die Aufzucht der Jungen kümmern. Dies geht manchmal sogar so weit, dass die Tanten Babysitten, die Jungen Säugen oder sogar im Todesfall der Eltern die Elternschaft ganz übernehmen. Die Tiere sind normalerweise eher scheu, aber als Kulturfolger gibt es grade in Stadtgebieten oder in der nähe von Spazierwegen immer wieder Exemplare, die mehr oder weniger an Menschen gewöhnt sind. Bisher hatte ich leider noch nie das Glück einen lebenden Fuchs außerhalb eines Zoos oder ähnlichem zu sehen. Noch habe ich die Hoffnung aber natürlich nicht aufgegeben ;)

So, genug geredet nun viel Spaß mit ein paar Fuchsfotos und einen guten Rutsch ins Wochenende :)

Weiterlesen

Inspiration Friday #15 “Architektur in schwarzweiß”

Moin Moin, Heute dreht sich alles im Architektur in schwarzweiß. Grade bei diesem Sujet bietet sich die Schwarzweißfotografie an, da Formen und Strukturen im Vordergrund stehen.
Obwohl ich persönlich ältere Baustile in Natura meist schöner finde, spricht mich in der Fotografie eher die moderne Architektur aus Glas, Beton und Stahl an. Deshalb ist meine heutige Auswahl von dieser Vorliebe geprägt. Ich wünsche euch wie immer viel Spaß und einen guten Rutsch ins Wochenenden :)

Weiterlesen

Inspiration Friday #12 “Tiere im Morgennebel”

Heute kommen wir bereits zum dritten Teil der Nebel-Serie, in dem es um Tiere im Morgennebel geht. Ich hoffe der eine oder andere von euch hat dieses Frühjahr noch Glück und die Gelegenheit an einem nebligen Morgen fotografieren zu gehen.
Wenn es schnell gehen soll und man nicht erst zum nächsten außerhalb gelegenen See, Wald oder Feld fahren möchte, tut es auch der Stadtpark oder ein nahegelegenes Wildtiergehege. In eben einem solchen habe ich vergangenen September einen meiner erfolgreichsten Fotoausflüge gemacht und unter anderem die Rehe im Morgennebel fotografiert. Um vielleicht einen kleinen Anstoß zu geben, sich zu unchristlichen Stunden aus dem Bett zu quälen, habe ich wie immer wieder ein paar Beispielfotos zusammengestellt.

Viel Spaß beim stöbern und wie immer guten Rutsch ins Wochenende :)

Weiterlesen

ubahn_berlin

Inspiration Friday #7 “U-Bahn-Stationen”

Grade stecke in einem kleinen kreativen Loch fest. Zur Zeit weiß ich auch fotografisch irgendwie nichts mit mir anzufangen. Noch habe ich allerdings Hoffnung, dass dies bald vorbei ist. Diese Woche komme ich mangels Kreativität einfach mal ohne große Umschweife zum Thema: Dieses mal geht es um U-Bahn-Stationen.
Jedes mal wenn ich in größeren Städten unterwegs bin genieße ich die Vorzüge dieses Verkehrsmittels. In unserem Provinzhauptdorf Kiel bin ich leider verdammt mich mit wenig fotogenen Linienbussen herumzuplagen, die Ewigkeiten von A nach B brauchen… aber ich schweife ab. Ich komme lieber zum Ende und zeige euch einfach, welche U-Bahn-Stationen sich so in meinen Sammlungen verstecken.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Spaß :)

Weiterlesen

Eine schon zwei Jahre alte Aufnahme.

Inspiration Friday #6 “Leuchttürme”

Wir finden sie überall an den Meeresküsten und den großen viel befahrenen Seen. Es gibt sie aus Backstein, aus Metall oder Naturstein, in weiß verputzt, farbig gestreift, dick oder dünn und in groß oder klein: Leuchttürme.
Sie dienen als Landmarken und Symbol der Orientierung und sie Weisen uns den Weg. Oft fügen sie sich stimmig ins Landschaftsbild ein und bilden mit ihrer Architektur trotzdem einen interessanten Kontrast zur sie umgebenen Natur. Aus fotografischer Sicht ist es wohl eben dieser Kontrast, der Leuchttürme zu beliebten Fotomotiven macht. Sie lassen sich auf die unterschiedlichste Art und Weise in Szene setzen und können die verschiedensten Stimmungen vermitteln.

Anlässlich meines geplanten Urlaubes an der dänischen Nordseeküste im April schaute ich mich im Internet schon einmal nach möglichen Fotomotiven in der Nähe von Blåvand und Skallingen um und stieß unter anderem auf den örtlichen Leuchtturm. Auf der Suche nach Inspiration warf ich einmal mehr einen Blick in meine Favoritensammlungen und habe die in meinen Augen gelungensten Leuchtturmfotos ausgesucht.

Wie immer viel Spaß und schönes Wochenende :)
Weiterlesen

Inspiration Friday #5 “Leben unter Wasser”

Bereits als Kind war ich fasziniert vom Leben unter Wasser. Ich habe unzählige Reportagen und Dokumentationen gesehen sowie Bücher durchgeblättert. Eine Zeit lang wollte ich unbedingt Meeresbiologe werden.
Nun ja, dazu kam es zwar nie, aber die Faszination ist nach wie vor da. Bereits im Grundschulalter hatte ich David Doubilets Fotobildband “Magie der Meere” geschenkt bekommen und war begeistert von dessen tollen Aufnahmen. Dies muss mich ein wenig geprägt habe, denn Unterwasserfotos ziehen mich auch auf den einschlägigen Fotoplattformen magisch an. Grund genug hier mal ein paar meiner Favoriten mit euch zu teilen.

Weiterlesen

Inspiration Friday #4 “Treppen”

Moin moin,

 Es ist schon wieder Freitag und wieder Zeit für ein paar Inspirationen! Heute habe ich mir etwas ganz alltägliches ausgesucht. Fast jeder benutzt sie täglich. Ob zu Hause, im Büro oder auf dem Weg zur Arbeit. Wir finden sie überall: Treppen.
Sie bringen uns nicht nur zu höheren Ebenen oder in dunkle Keller, sie sind durch ihre Strukturen, Formen und Anordnungsmöglichkeiten auch sehr fotogen. Besonders großzügige Treppenhäuser sind mit ihren geometrischen Formen oft einen fotografischen Blick wert. Hier möchte ich euch einmal zeigen, was sich so zum Thema in meiner Favoritensammlung versteckt hält.

Viel Spaß und Schönes Wochenende :)

Weiterlesen

Inspiration Friday #2 “For those about to rock!”

Musik war für mich schon immer wichtig. Bereits als Kind habe ich viel gesungen, irgendwann mal kurz Blockflöte gelernt, schnell wieder verlernt und dann zur Gitarre gegriffen. Eigentlich wollte ich schon länger auch mal Klavier lernen…

Noch wichtiger als Musik machen war mir irgendwann nach der Grundschule das Musikhören und ein wenig später auch Konzerte. Einige Jahre war ich dann auch Stammgast in Wacken.

Neben der Musik beeindrucken Konzerte inzwischen auch mit immer aufwändigeren Licht- und Pyroshows. Aber auch kleine Clubgigs mit schummriger Beleuchtung haben ihren eigenen Charme. Gemeinsam sind beiden Extremen besonderes zum Teil spektakuläres Licht und gleichzeitig aus fotografischer Sicht sehr schwierige Lichtverhältnisse. Zeit einmal zu schauen wie andere Fotografen diese Verhältnisse meistern und Konzerterlebnisse festhalten.

 Viel Spaß und guten Rutsch ins Wochenende :)

Weiterlesen