Sensorfleckenseuche

Moin moin,

Ich muss mich leider schon wieder für meine Inaktivität entschuldigen – Ich gelobe Besserung. Es ist ja nicht so, dass ich nicht das eine oder andere mal mit der Kamera losgezogen wäre, nur habe ich nicht viel außer eher mittelmäßigen Fotos mitgebracht. Das viel größere Problem war aber die, vor einigen Wochen schon erwähnte, völlige Verschmutzung meines Kamerasensors. Statt besser war es nur noch schlimmer geworden und meine Kamera war quasi gar nicht mehr zu gebrauchen. Über eine halbe Stunde eher schlechtes als rechtes wegstempeln von gefühlten Tausend Flecken pro Bild macht einfach keinen Spaß und demotiviert ohne Ende.

Sensorflecken.jpg

Hier mal ein Beispiel der Fleckenseuche. Das Bild ist jetzt nur fix so angepasst, dass die Flecken etwas besser zu sehen sind.


Also schaute ich mich mal im Internet ein wenig um was man denn tun könnte um den Flecken beizukommen ohne die Kamera gleich irgendwo einzuschicken oder für teures Geld im nächsten Fotofachgeschäft abzugeben. Als praktikable Lösung stieß ich dann auf sogenannten Sensorfilm. Ich möchte dafür jetzt nicht groß werben oder ähnliches, aber für mich war dies eine gute Lösung mit ansprechendem Ergebnis. Langer Rede kurzer Sinn: Ich kann wieder fotografieren :D

Ich hoffe das Wetter lässt es die Tage auch zu.
Zum Schluss noch ein Bild, für das ich mich denn doch durch die Nachbearbeitung gequält habe.

Waiting for the sun.jpg

Warten auf den Sonnenaufgang – der dann leider nie durch die Wolken kam.

Kommt gut ins Wochenende :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>